Alle Info´s auf einen Blick

Hier findet Ihr alle Informationen zu Öffnungszeiten, Ticketverkauf, Preisen und Sicherheitsbestimmungen!

TITAN-Abriss02

Unsere Öffnungszeiten

Wir haben ganzjährig und täglich

von 8.00 Uhr — 22.00 Uhr für euch geöffnet.

Um 21.30 Uhr besteht die letzte Einlassmöglichkeit an unserem Ticketautomaten 
(Brückenportal auf der Parkplatzseite).

 

Tickets

Informationen zum Ticketkauf

Sämtliche Ticketvarianten können in unserem Besucherzentrum 
zu nachfolgenden Zeiten käuflich erworben werden:

 

Januar 
Geschlossen

 

Februar — März
Dienstag bis Sonntag,
10.00 — 16.00 Uhr

 

April — Oktober 
Montag bis Sonntag, 
9.00 — 18.00 Uhr

 

November — Dezember
(außer 24., 25. und 26.12.) 
Dienstag bis Sonntag, 
10.00 — 16.00 Uhr

 

An unserem Ticketautomaten können die Tickets ganzjährig / täglich von 8.00 — 21.30 Uhr gelöst werden. Hier sind jedoch keine Kinder- oder Gruppentickets erhältlich und es ist ausschließlich Barzahlung möglich.

Preise

Unsere Preisliste

Ticket Erwachsene Regulär 6,— € p.P.
(Erhältlich im Besucherzentrum und am Ticketautomaten)

 

Kinderticket (4—14 Jahre) 4,— € p.P. 
(Nur im Besucherzentrum erhältlich)

 

Gruppenticket ab 20 Personen 5,— € p.P. 
(Nur im Besucherzentrum erhältlich)

Gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises an der Kasse, erhalten Bewohner der Stadt
Oberharz am Brocken einen Nachlass von 50 % auf Kinder- und Erwachsenentickets,
eine Kombination mit anderen Rabatten ist ausgeschlossen.

Hinweise

Allgemeine Informationen

Nach der Abstellung des Fahrzeuges auf einem der ausgewiesenen Parkplätze oder der Anreise mit unseren Shuttlebussen bzw. dem öffentlichen Nahverkehr, gibt es die Möglichkeit entweder im Besucherzentrum auf dem Parkplatz „Rappbodetalsperre“ oder am Ticketautomaten — direkt am Brückenportal — ein Eintrittsticket zu lösen. Die aktuellen Preise sind bitte unserer Internetseite zu entnehmen. Am Ticketautomaten ist außschließlich mit Bargeld zahlen. Jedes unserer Tickets ist für den Hin- und Rückweg über die Brücke freigegeben, somit kann die Brücke auf der jeweiligen Gegenseite verlassen werden und es wird auf dieser Seite nochmaliger Einlass gewährt.

Das Ticket gilt am Tag des Erwerbs und ist nicht auf einen Folgetag übertragbar. An besonders gut besuchten Tagen (Feiertage, Ferien, etc.) kann es an den Brückenportalen zu Wartezeiten kommen — Grund dafür ist eine automatische Personenbegrenzung. Diese sorgt zum einen für die notwendige Sicherheit und bewahrt zum anderen die Qualität Ihres Ausfluges. Es sind die auf den Wegen und an der Brücke angebrachten Hinweise, sowie die nachfolgenden Zusatz- und Sicherheitsbestimmungen zu beachten.

Sicherheitsbestimmungen

Bei Sturm, Hagel, Gewitter oder Starkregen ist die Brücke sofort und unaufgefordert zu verlassen, dem Personal ist unbedingt Folge zu leisten. Wir behalten uns vor, bei entsprechender Wettervorhersage, die Brücke geschlossen zu lassen. In diesem Fall wird es ein Information dazu auf dieser Internetseite geben!

Das Betreten der Brücke - mit Rolllatoren, Kinderwagen, elektrischen Mobilitätshilfen oder Rollstühlen- ist nur mit vorheriger Anmeldung im Besucherzentrum in der Zeit zwischen 9.00 - 17.00 Uhr gestattet! Dabei kann die Brücke nur im Sackgassensystem benutzt werden und ausschließlich auf der Nordseite betreten und wieder verlassen werden!

Das absichtliche aufschaukeln der Konstruktion ist strengstens untersagt! Wir behalten uns vor den sofortigen Verweis auszusprechen.

Zum Schutz von Mensch und Natur ist das Hinabwerfen von Gegenständen von der Brücke strengstens untersagt!

Das Erklimmen der seitlichen Geländer, Portaleinzäunungen oder sonstiger Aufbauten ist verboten!

Das Mitbringen und Benutzen von Klappstühlen, Falthockern oder ähnlichen Hilfsmitteln ist auf der Brücke untersagt!

Kinder bis 14 Jahre dürfen die Brücke nur in Begleitung einer Aufsichtsperson betreten!

Am Tag des Besuches empfehlen wir geeignetes Schuhwerk zu tragen, das Betreten des Laufbelages (Gitterrost) kann mit Stöckelschuhen oder Flipflops mitunter schwierig und schmerzhaft sein.

Das Gepäck sollte — sofern möglich — auf das Notwendigste beschränkt werden, da die Brücke nur durch ein Drehkreuz betreten und verlassen werden kann.

Das Mitbringen von Hunden ist erlaubt, dabei sollte jedoch das Folgende beachtet werden: Der Hundebesitzer ist eigenverantwortlich dafür haftbar, die Drehkreuzsperren samt Hund zu durchschreiten. Bedacht werden sollte bitte, dass sich der Laufbelag aus Gitterrosten in einer Höhe von 100 Metern befindet, nicht jedes Tier kann mit dieser ungewohnten Situation umgehen. Unter Umständen können die Gitterroste für das Tier als äußerst schmerzhaft empfunden werden, wenn möglich sollte mit Hundeschuhen vorgesorgt werden. Bei kleineren Rassen empfehlen wir den Hund zu tragen. Während der Brückenüberquerung ist der Hund äußerst kurz anzuleinen, bestenfalls sollte das Tier direkt am Halsband gehalten werden.